immunsystem stärken immunabwehr fitness lifestyle magazin

Nahezu jede*r kennt diesen Begriff! Man verbindet damit u. U. die körpereigenen Abwehrkräfte, liest ihn in zahlreichen Zeitschriften und quatscht mit dem besten Freund oder der besten Freundin über die neuesten Erkenntnisse der Wissenschaft. Im Folgenden wird euch die Funktion des Immunsystems und wie ihr dieses stärken könnt näher erläutert.

Was genau ist das Immunsystem?

Das Immunsystem gehört neben dem Nervensystem zu den komplexesten Systemen des menschlichen Körpers. Ziel ist es, den Körper vor unerwünschten Erregern zu schützen. Dieser Schutz beginnt bereits durch den Speichel im Mundraum, wenn wir etwas essen oder trinken. Man spricht hier vom unspezifischen Abwehrsystem, welches i. d. R. mit der Geburt einhergeht. Dazu zählen weiterhin:

  • Haut bzw. Schleimhäute
  • Augenflüssigkeit
  • Urin und Magensäure

Die jeweiligen Säuren sind in der Lage, manche Erreger sprichwörtlich im Keim zu ersticken und von sensiblen Regionen fernzuhalten. Das spezifische Abwehrsystem entwickelt sich im Laufe des Menschenlebens, wenn dieser bereits einigen Erregern ausgesetzt war. Der Körper erinnert sich an die Schädlinge, die schon mal im Körper waren (Bakterien und Viren) und kann so gezielt gegen diese vorgehen. Manche Infektionskrankheiten ereilen uns so z. B. nur ein Mal im Leben. Des Weiteren kontrolliert unser Immunsystem die körpereigenen Mikroorganismen wie die unseres Darmes.

immunsystem stärken immunabwehr fitness lifestyle magazin

Wie stärke ich meine Immunabwehr am besten?

Das zentrale Thema, wenn es um die Stärkung des Immunsystems geht, ist die ausgewogene Ernährung. Hier kommt man nicht drumherum, sich zumindest mit den Grundlagen zu beschäftigen. Sinnvoll ist eine abwechslungsreiche und vor allem gesunde Ernährungsweise mit so wenig wie möglich an verarbeiteten Lebensmitteln. So kann man bereits einen enormen Beitrag zum allgemeinen Wohlbefinden und der Immunabwehr beitragen. Euer Körper wird es euch danken!

Ab und an ist auch etwas Rohkost empfehlenswert, da manche Vitamine und Mineralstoffe beim Kochen verloren gehen können. In Gemüse, Obst und Ölen sind viele wichtige Inhaltsstoffe wie die Vitamine A, C, D, E und Zink. Essenzielle Fettsäuren (Omega 3) aus fetthaltigen Fischen und Ölen tragen ebenfalls zu einem guten Abwehrsystem bei. Die Verteilung der Makronährstoffe (Kohlenhydrate, Fette und Eiweiße) sollte dabei mit einer gut verträglichen Kalorienmenge einhergehen und den Körper nicht zu sehr belasten.

Neben einer ausgewogenen Ernährung spielt die Bewegung eine wichtige Rolle. Sei es das einfache Spazierengehen, die Yogastunde mit den Freund*innen oder die schwere körperliche Ertüchtigung wie z. B. im Fitnessstudio.

Fazit

Wie ihr seht, ist die Stärkung des Immunsystems und des allgemeinen körperlichen Wohlbefindens als großes Ganzes anzusehen. Wenn man alle wichtigen Faktoren beherzigt, hat man schon einen wichtigen Schritt in Richtung Gesundheits- und Krankheitsprävention gemacht, auch wenn man klein anfängt und statt des Aufzugs die Treppe nimmt.

Schließen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur
adipiscing elit. Pellentesque vitae nunc ut
dolor sagittis euismod eget sit amet erat.
Mauris porta. Lorem ipsum dolor.

Working hours

Monday – Friday:
07:00 – 21:00

Saturday:
07:00 – 16:00

Sunday Closed

Our socials
About